Zurück


07.11.2016

Aljona und Bruno gewinnen mit Mut zum Risiko ihren ersten gemeinsamen Grand Prix-Wettkampf in Moskau

Herzlichen Glückwunsch! Gleich in Moskau, bei ihrem ersten gemeinsamen Grand Prix-Wettkampf, haben Aljona Savchenko und Bruno Massot hohe Risikobereitschaft gezeigt und mit Dreifach-Wurfaxel und Vierfach-Wurfsalchow klar gemacht, dass sie die Saison nicht auf Sicherheit laufen, sondern mit Blick auf Olympia ambitionierte Ziele angehen wollen. So ist es auch verständlich, dass Aljona und Bruno die beiden Höchstschwierigkeiten deshalb ins Programm aufgenommen haben, um sich frühzeitig an die außergewöhnliche Wettkampfsituation gewöhnen zu können. Wer bei Olympia ganz oben stehen will, muss rechtzeitig damit beginnen, die Risikoelemente mit ins Programm aufzunehmen.


Zwei bezaubernde und gegensätzliche Wettkampfprogramme, mit viel Spritzigkeit und Einfühlungsvermögen sowie mit Esprit und Sensibilität von Aljona und Bruno in Moskau vorgetragen, lassen die nicht ganz gelungenen Risikoelemente in den Hintergrund treten. Was am Ende zählt, ist das Ergebnis und das kann sich sehen lassen. Platz 1 sollte Rückenwind für den Start beim nächsten Grand Prix-Wettkampf in Paris geben. Wir drücken fest die Daumen.
 



Zurück

 
Partner: