Die Deutsche Eislauf-Union e.V.

Die Deutsche Eislauf-Union e.V. ist der nationale Fachverband für das Eiskunstlaufen (Einzellaufender Damen und Herren, Paarlaufen und Eistanzen) und Synchroneiskunstlaufen in Deutschland. Mitglieder der DEU sind die Landeseissportverbände (LEV).

Gegründet wurde die DEU im Juni 1964 in Hamburg.
 
Die bisherigen Präsidenten der DEU waren:
Rudi Marx ...................................1964-1966
Hermann Schiechtl ..................1966-1968
Fritz Geiger ................................1968-1980
Dr. Dieter Montag ....................1980-1996
Angela Siedenberg ................1996-2002
Reinhard Mirmseker ..............2002-2006
Dieter Hillebrand ....................seit 22.7.2006

Die DEU fördert mit vielen Massnahmen den Leistungs- und Breitensport. So richtet sie Lehrgänge, Meisterschaften und Wettbewerbe aus und führt zielgerichtete Ausbildungsprogramme für Sportler, Trainer, Preisrichter und Funktionäre durch.

Der Sitz der DEU ist München, die Geschäftstelle ist in der Menzinger Strasse 68, 80992 München.
 
 

Aufgaben des Verbandes

Die DEU verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Zweck der DEU ist die Förderung aller Disziplinen des Eiskunstlaufs (Einzellaufen, Paarlaufen, Eistanzen und Synchroneiskunstlaufen) innerhalb der deutschen Bundesländer. Der Satzungszweck wird verwirklicht, insbesondere durch die Förderung des Leistungssports durch Lehrgänge, Meisterschaften und Wettbewerbe, durch Traineraus- und -fortbildung, durch die Jugend-,  Stützpunkt- und Breitensportarbeit.

Bei der Erfüllung dieser Aufgaben ist die DEU selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel der DEU dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden, Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Zweckgebundene Zuwendungen für den Eissport im Sinne der Abgabenordnung bleiben davon unberührt. Mitglieder, die zweckgebundene Zuwendungen für die Disziplinen des Eiskunstlaufens aus Mitteln der DEU erhalten, müssen ebenfalls steuerbegünstigte Körperschaften im Sinne der Abgabenordnung sein.


Organisation und Struktur

Die DEU setzt sich aus 14 Landeseissportverbänden  (LEV) der deutschen Bundesländer zusammen. Im Rahmen der alle zwei Jahre stattfindenden Mitgliederversammlungen und der jährlich stattfindenden Obleutetagungen werden die Beschlüsse gefasst.

Die Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und der Obleutetagung, sowie die Erledigung der laufenden Verbandstätigkeit obliegt dem Präsidium der DEU und der Geschäftsstelle. Unterstützt werden sie dabei von Kommissionen und den Aktivensprechern.

Die DEU vertritt den Eissport darüber hinaus als Mitglied in vielen nationalen und internationalen Verbänden und Organisationen.


Präsidium

Die Deutsche Eislauf-Union (DEU) wird durch das Präsidium vertreten. Es besteht aus dem Präsidenten und zwei Vizepräsidenten.
Alle vier Jahre werden die Mitglieder des Präsidiums neu gewählt.

Das Präsidium 2014 - 2018
Präsident
Dieter Hillebrand
 

Zuständigkeiten:
Geschäftsstelle, Kontakt mit dem Bundesinnenministerium und Koordination,
Finanzen, Veranstaltungen

VizepräsidentUwe Harnos
 Zuständigkeiten:
Rechtsfragen und Verträge
Presseauskünfte

VizepräsidentinElke Treitz
 Zuständigkeiten:
Leistungssport und Kommissionen
Ansprechpartnerin für den Bereich „Prävention sexualisierte Gewalt“

  

  


Kommissionen

Für Sonderaufgaben kann das Präsidium Kommissionen oder Einzelpersonen einsetzen.

 


Verbandsärzte

Dr. med. Sven Authorsen Email: praxis@authorsen.de Home: www.authorsen.de
Dr. med. Stefan Pfrengle Email: praxis@kuhn-pfrengle.de Home: www.kuhn-pfrengle.de


 

Anti-Dopingbeauftragter: 
Herr Jens ter Laak



Aktivensprecher

Im September 2015 wurde eine Aktivensprecherwahl gemäß der DOSB-Rahmenrichtlinien durchgeführt.
Die Aktivensprecher sind:

  •     Peter Liebers

  •     Jennifer Urban



Mitgliedschaften
Die DEU ist bei folgenden Verbänden und Organisationen Mitglied

          o
Deutscher Olympischer Sportbund
          o
International Skating Union

 

 

 
Partner: